HSBC Daily Trading

Ausbruch: ja, nein, vielleicht?

Der DAX® verharrt weiterhin in Schlagdistanz zu den Schlüsselmarken bei rund 15.500 Punkten. Ein klarer Richtungsentscheid zwischen den Szenarien „Schiebezone mit trendbestätigendem Charakter“ einer- und dem Szenario „drohende Topbildung“ andererseits lässt somit unverändert auf sich warten. Das Pendel schlägt zugunsten der Bullen aus, wenn dem Aktienbarometer ein nachhaltiger Sprung über die Rekordstände bei 15.502/15.038/15.569 Punkten gelingen sollte. Auf der Unterseite bleibt es ebenso bei der zuletzt regelmäßig diskutierten Schlüsselmarke in Form der jüngsten Korrekturtiefs bei gut 14.800 Punkten. Erst unterhalb dieses Levels müssen Investoren von einer abgeschlossenen, oberen Umkehr ausgehen. Zur aktuell fehlenden Entschlossenheit des Aktienmarktes passt die wöchentliche Sentimenterhebung der American Association of Individual Investors (AAII) hervorragend. 37,1 % aller US-Privatinvestoren sind derzeit dem „neutralen Lager“ zuzuordnen – ein Wert, der deutlich über dem historischen Durchschnitt liegt. Eine derart hohe Neutralitätsquote sollte einen neuen Trend – wenn er einsetzt – unterstützen bzw. sogar befeuern.

DAX® (Daily)

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.