HSBC Daily Trading
 

 

Höchster Schlusskurs der Historie

Der DAX verteidigt die Ausbruchsmarken in Form der alten Hochpunkte bei 15.502/15.538/15.569 Punkten. Trotz der zwischenzeitlichen Marktschwankungen gelang den deutschen Standardwerten gestern erneut ein Schlusskurs oberhalb der Marke von 15.600 Punkten. Zur charttechnisch vielversprechenden Ausgangslage tragen darüber hinaus die Auflösung der Schiebezone der letzten Wochen zwischen 14.800 und 15.500 Punkten sowie das prozyklische Investmentkaufsignal auf Point & Figure-Basis bei. Unter Money Management-Aspekten bestätigt das gestrige Tagestief (15.477 Punkte) die Bedeutung der eingangs erwähnten Ausbruchsmarken. Damit bietet sich die Marke von 15.477 Punkten als engmaschiger Stop-Loss an. Noch ein paar Sätze zur aktuellen Sentimenterhebung der American Association of Individual Investors (AAII). Unter den amerikanischen Privatanlegern herrscht weiterhin eine hohe Neutralitätsquote (36,2 %). Seit einigen Wochen liegt der Anteil der Neutralen nun schon deutlich über dem historischen Durchschnitt – in der Vergangenheit oftmals der ideale Nährboden für einen neuen Trendimpuls. Eine Bürde stellt allerdings der geringe Bären-Anteil dar, der in der laufenden Woche unter 20 % gefallen ist.

DAX® (Daily)

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²
 

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.