HSBC Daily Trading

Richtungsentscheidung voraus

Hinter dem DAX® liegt mit plus 13 Prozent das beste Halbjahr seit den ersten sechs Monaten 2019, als er um 17 Prozent geklettert war und das drittbeste der letzten fünf Jahre. Wenngleich auch die ersten drei Handelstage im Juli mit plus 0,8 Prozent freundlich waren, muss man aber weiter auf frische positive Signale warten. So ist das Allzeithoch bei 15.802 Punkten inzwischen drei Wochen alt. Seitdem musste gleichwohl keine wirklich große Korrektur mitgemacht werden. Zum dabei erreichten Sechswochentief bei 15.309 Zählern sollte der Index allerdings nicht zurückfallen, um nicht erste negative Signale auszulösen. Eine wichtige Unterstützung, die Kombination aus einer gut fünfmonatigen Aufwärtstrendlinie und dem mittelfristig bedeutenden, derzeit noch leicht steigenden 55-Tage-Durchschnitt, befindet sich mittlerweile bei 15.400/15.440 Zählern, so dass eine wichtige Richtungsentscheidung unmittelbar bevorsteht. Gelingt dem DAX ein neuerlicher Ausbruch nach oben, was dann einen Angriff auf die 16.000er-Marke implizieren würde? Oder erfolgt der Durchbruch auf der Unterseite, was dann ein Korrekturpotenzial bis zur waagrechten Zone bei gut 14.800 Punkten zur Folge haben könnte.

DAX® (Daily)

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.