HSBC Daily Trading

Defensiver Charakter und ein Schlüsselniveau

Mit Hilfe eines eher defensiven Handelsansatzes filtern wir Basiswerte mit einer Relativen Stärke (Levy) oberhalb des Schwellenwertes von 1 heraus, welche gleichzeitig geringe Marktschwankungen aufweisen. Technisch machen wir Letzteres an einer niedrigen Average True Range (ATR) in Relation zum Kursniveau fest. Letztlich werden also die Faktoren „Momentum“ und „Low Volatility“ kombiniert, um trendstabile, schwankungsarme Aktien zu selektieren. In diese Kategorie fällt aktuell die Deutschen Börse. Seit November vergangenen Jahres arbeitet der Titel an einer Stabilisierung. Was für einen charttechnischen Befreiungsschlag allerdings noch fehlt, ist ein Spurt über die Hochs bei 141,55/141,90 EUR (siehe Chart). Die trendfolgenden Indikatoren MACD und Aroon haben zuletzt synchron neue Einstiegssignale generiert, während auf Quartalsbasis ein „Hammer“-Umkehrmuster zu Buche steht. Beides nährt die Hoffnung der Bullen auf eine positive Weichenstellung. Im Erfolgsfall ergibt sich ein rechnerisches Mindestkursziel von 153 EUR, welches bestens mit dem Hoch vom Herbst 2020 bei 152,40 EUR harmoniert. Perspektivisch sollte das Papier sogar Kurs auf das Hoch vom Februar vergangenen Jahres bei 158,90 EUR nehmen.

Deutsche Börse (Weekly)

Chart Deutsche Börse
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart Deutsche Börse

Chart Deutsche Börse
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.