HSBC Daily Trading
 

 

Geduld gefragt: auf beiden Seiten!

Mit einer vergleichbaren Handelsspanne (15.709 zu 15.488 Punkten) wie am Vortag pendelte der DAX® erneut um die alte Ausbruchsmarke von 15.500 Punkten. Das zähe Ringen um dieses Schlüsselniveau der letzten Tage und Wochen stellt die Geduld der Marktteilnehmer auf eine harte Probe. Um diese Pattsituation aufzubrechen, ist aus Bullensicht ein Spurt über die letzten beiden, deckungsgleichen Tageshochs bei 15.709 Punkten notwendig. Im Erfolgsfall rückt das bisherige Allzeithoch bei 15.803 Punkten wieder auf die Agenda. Aufgrund der saisonalen Rückschlaggefahren im 3. Quartal, der abnehmenden Marktbreite, dem optimistischen Sentiment sowie des CBOE SKEW Index, der im Bereich seines Allzeithochs verharrt, gehen wir aber eher von herausfordernden Sommermonaten aus. Allerdings fehlt auch für das Durchsetzen dieses Szenarios (bisher) das entscheidende Preissignal. Ein Abgleiten unter das Tief vom 23. Juni (15.456 Punkte) bzw. die 50-Tages-Linie (akt. bei 15.441 Punkten) könnte den Startschuss für eine Konsolidierung liefern. Aufgrund der US-Vorgaben und dem neuen Allzeithoch beim S&P 500® (4.321 Punkte) dürften die deutschen Standardwerte gut behauptet in den letzten Handelstag der Woche starten.

DAX® (Daily)

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²
 

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.