HSBC Daily Trading
 

 

Dauerbrenner mit Rückschlaggefahr

Die DAX®-Erweiterung von 30 auf 40 Indexmitglieder hat auch Auswirkungen auf dem MDAX®. Da das midcap-Barometer in Zukunft nur noch 50 Titel umfassen wird, kommt die 2. deutsche Börsenreihe in Zukunft fokussierter daher. Charttechnisch präsentiert sich der MDAX® durchaus angeschlagen: Nach dem Pendeln um die Marke von 36.000 Punkten in den letzten Wochen setzten sich zuletzt Gewinnmitnahmen durch. Besonders die Kursschwäche am vergangenen Freitag hinterlässt Spuren. So steht auf Wochenbasis ein Schlusskurs nahezu auf Wochentief (35.293 Punkte) zu Buche. Die Indikatoren quittieren die jüngsten Kursabschläge mit negativen Weichenstellungen: Zu der negativen Divergenz der letzten Monate kommt beim MACD seit letzter Woche ein handfestes Ausstiegssignal. Im Verlauf des RSI liegt zudem eine Topbildung und der Bruch des Aufwärtstrends seit März 2020 vor. Vor diesem Hintergrund dürfte der steilen Haussetrend seit Herbst vergangenen Jahres im eigentlichen Chartverlauf nicht zu halten sein. Das Julitief (33.647 Punkte) sowie die 38-Wochen-Linie (akt. bei 33.302 Punkten) bilden danach die nächsten Unterstützungen.

MDAX® (Weekly)

Chart MDAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²
 

5-Jahreschart MDAX®

Chart MDAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.