HSBC Daily Trading

Geringe Schwankungen und starkes Momentum

Mit Hilfe eines eher defensiven Marktfilters verknüpfen wir die Faktoren „Momentum“ und „Low Volatility“. Als Kriterien dienen dabei die Relative Stärke nach Levy und Average True Range (ATR). Damit werden trendstabile Aktien selektiert, die gleichzeitig eine unterdurchschnittliche Schwankungsintensität aufweisen. Unter diesem Blickwinkel erschien die freenet-Aktie in den letzten Monaten mehrfach attraktiv (siehe „HSBC Daily Trading“ vom 4. Februar, 15. März und 14. Mai). Aktuell kommt mit dem Sprung über die Widerstandszone aus einem Fibonacci-Cluster aus zwei unterschiedlichen Retracements (21,00/21,52 EUR) sowie verschiedenen alten Hoch- und Tiefpunkten bei gut 21 EUR ein wichtiges charttechnisches Ausrufezeichen hinzu. Per Saldo können Anleger somit nicht nur von einer Fortsetzung des jüngsten Erholungstrends ausgehen, sondern die Kursentwicklung seit 2018 kann vielmehr zudem als große Bodenbildung interpretiert werden (siehe Chart). Aus der Höhe der unteren Umkehr ergibt sich ein rechnerisches Anschlusspotenzial bis rund 29 EUR. Um die aktuelle Steilvorlage nicht zu gefährden, gilt es in Zukunft, das 2019er-Hoch bei 21,40 EUR nicht mehr zu unterschreiten.

freenet (Weekly)

Chart freenet
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart freenet

Chart freenet
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.