HSBC Daily Trading
 

 

Die nächste Schlüsselzone vor Augen

“Diesen Buy-Trigger sollten Sie kennen”, titelten wir am 22. April in Bezug auf die Wheaton-Aktie. Gemeint war ein Spurt über die Kombination aus dem Korrekturtrend seit August 2020 (akt. bei 40,34 USD) und der 38-Wochen-Linie (akt. bei 43,14 USD). Da dem Minentitel dieser Befreiungsschlag inzwischen gelungen ist, kann die gesamte Korrektur der letzten Monate damit als (aufwärts-)trendbestätigende Flagge interpretiert werden (siehe Chart). Das beschriebene Konsolidierungsmuster unterstreicht somit nochmals die vorangegangene, mehrjährige Bodenbildung seit dem Jahr 2013. In dieser Gemengelage würde eine nachhaltige Rückeroberung des alten 2011er-Rekordhochs bei 47,60 USD für einen zusätzlichen Stärkebeweis sorgen, welcher den Weg bis zum Allzeithoch vom August 2020 bei 57,89 USD ebnet. Rein rechnerisch ergibt sich aus der Höhe der o. g. Flagge sogar ein langfristiges Kursziel von 74 USD. Mit anderen Worten: Perspektivisch winkt der Aktie sogar der Vorstoß in „uncharted territory“. Um die aktuelle Steilvorlage nicht zu gefährden, gilt es in Zukunft, nicht mehr unter die eingangs angeführte Schlüsselzone zurückzufallen.

Wheaton Precious Metals (Monthly)

Chart Wheaton Precious Metals
Quelle: Refinitiv, tradesignal²
 

5-Jahreschart Wheaton Precious Metals

Chart Wheaton Precious Metals
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.