HSBC Daily Trading

Wochenauftakt mit Allzeithoch

Es geht zwar nur schrittweise voran, aber immerhin geht es voran. So konnte der DAX® auch zu Wochenbeginn seinen Lauf fortsetzen. Lohn der Mühen ist ein neuer Rekordstand (15.732 Punkte). Wenngleich dem Aktienbarometer ein Schlusskurs oberhalb der Marke von 15.700 Punkten verwehrt blieb – insgesamt liegt ein erfolgreicher charttechnischer Ausbruch vor. Mit anderen Worten: Die deutschen Standardwerte schlagen weiter Kapital aus der nach Norden aufgelösten Schiebezone zwischen 14.800 und 15.500 Punkten sowie dem prozyklischen Investmentkaufsignal auf Point & Figure-Basis. Aus der Höhe der angeführten Tradingrange lassen sich sogar Notierungen jenseits der Marke von 16.000 Punkten rechtfertigen. Auf dem Weg zur nächsten „big figure“ definieren die 138,2%-Fibonacci-Projektion der Verschnaufpause von April/Mai bzw. das 161,8%-Pendant zwei wichtige Etappenziele (15.764/15.925 Punkte). Unter Risikogesichtspunkten gilt es indes, einen Fehlausbruch zu verhindern. Die alten Ausbruchsmarken – verstärkt durch das jüngste „swing low“ bei 15.477 Punkten – bieten sich deshalb als Stop-Loss an.

DAX® (Daily)

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.