HSBC Daily Trading

Pullback als Chance

Der Silberpreis musste zuletzt einen herben Rückschlag hinnehmen. Charttechnisch hat die jüngste Korrektur das Edelmetall aber auf ein äußerst interessantes Niveau gedrückt. So rückt beispielsweise die Begrenzung der alten Korrekturflagge seit Sommer 2020 (akt. bei 25,87 USD) wieder in den Fokus. Im Zusammenspiel mit dem 23,6%-Fibonacci-Retracement des Hausseimpulses von März bis August vergangenen Jahres (25,68 USD) sowie der 50-Wochen-Linie (akt. bei 25,77 USD) entsteht hier eine markante Kreuzunterstützung. Abgerundet wird die beschriebene Kumulationszone durch die Glättungslinie der letzten 200 Tage (akt. bei 25,69 USD). Unter dem Strich scheint sich der Silberpreis dort zu stabilisieren, wo er sich durch die charttechnische Brille betrachtet, stabilisieren sollte. Vor diesem Hintergrund bietet der angeführte Pullback Edelmetall-Bullen eine erneute Einstiegsgelegenheit. Über die Hochs vom Mai bei gut 28,50 USD dürfte der Weg dabei zu den Mehrjahreshochs vom August 2020 und Februar 2021 bei 30 USD führen. Jenseits dieser Hürden entstünde sogar nochmals ein großes, prozyklisches Investmentkaufsignal. Da die o. g. Bastion eine enge Absicherung ermöglicht, ergibt sich für Anleger zudem ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis.

Silber (Weekly)

Chart Silber
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart Silber

Chart Silber
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.