HSBC Daily Trading
 

 

15.000er-Unterstützung als Sprungbrett?

Abgeleitet aus der Analyse auf Tages- und Wochenbasis hatten wir gestern die Bedeutung der Schlüsselzone aus der 200-Tages-Linie (akt. bei 15.609 Punkten), dem unteren Bollinger Band sowie dem Haussetrend seit Mai 2020 (im Wochenbereich akt. bei 15.606 Punkten) betont. Der beschriebene Signalgeber hat seine Wirkung auf den DAX® nicht verfehlt, denn mehr als 600 Punkte Handelsspanne sind alles andere als alltäglich. Das höchste Handelsvolumen des Jahres untermauert den gestrigen Schwächeanfall. Damit stehen die Tiefpunkte vom Dezember bei 15.060/15.015 Punkten mehr und mehr „im Feuer“. Kann auch diese Bastion den Kursverfall der deutschen Standardwerte nicht stoppen, dann müsste die Kursentwicklung seit Anfang Oktober als klassisches Doppeltop interpretiert werden (siehe Chart). Der S&P 500® hat gestern nach einer Belastungsprobe der Unterstützung bei 4.200 Punkten ein bemerkenswertes „reversal“ auf das Börsenparkett gelegt. Per Saldo entsteht sogar eine weiße Tageskerze mit markanter Lunte. Dieses Candlestickmuster nährt die Hoffnung, dass die o. g. DAX®-Bastion bei 15.000 Punkten zunächst halten wird.

DAX® (Daily)

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang
 

5-Jahreschart DAX®

Chart DAX®
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Sie möchten börsentäglich kostenlose Technische Analysen zu DAX®, ausgewählten Aktien, Währungen und Rohstoffen erhalten?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Hansaallee 3
40549 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (Beispielrechnung in den Wichtigen Hinweisen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus. Lesen Sie bitte die Wichtigen Hinweise, einschließlich der Werbehinweise.