HSBC Daily Trading

Top vervollständigt

Zuletzt hatten wir ein Umdenken in Bezug auf die Micron-Aktie eingefordert (siehe „HSBC Daily Trading“ vom 21. Juni). Durch die charttechnische Brille betrachtet ist dies nötiger denn je. Schließlich komplettiert das Abgleiten unter die Kumulationszone aus der 38-Wochen-Linie (akt. bei 79,92 USD), dem Cluster aus zwei unterschiedlichen Fibonacci-Projektionen (78,75/78,52 USD) sowie den jüngsten Verlaufstiefs eine klassische Topformation (siehe Chart). Aus der Höhe der oberen Umkehr ergibt sich ein rechnerisches Abschlagspotential von rund 20 USD. Auf dem Weg zum Ausschöpfen des beschriebenen Abschlagspotentials definiert das ehemalige Rekordhoch aus dem Jahr 2018 bei 64,66 USD ein markantes Etappenziel. Zusammen mit zwei weiteren alten Hochpunkten entsteht hier ein wichtiger horizontaler Rückzugsbereich. Auch die quantitativen Indikatoren betonen derzeit die Risiken: Sowohl der MACD als auch die Relative Stärke (Levy) sind derzeit „short“ positioniert. Um die aktuellen Rückschlaggefahren zu bannen, ist dagegen eine schnelle Rückeroberung der angeführten Kumulationszone bei knapp 80 USD notwendig.

Micron Technology (Weekly)

Chart Micron Technology
Quelle: Refinitiv, tradesignal²

5-Jahreschart Micron Technology

Chart Micron Technology
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (soweit diese anfallen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus.